Chemnitzer FDP wählt Direktkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Jahr

Für ihre Wahlkreiskonferenz zur Bestimmung der Direktkandidaten für die drei Wahlkreise im Stadtgebiet zur Landtagswahl im kommenden Jahr, wählten die Chemnitzer Liberalen die Parkeisenbahn im Küchwald, die ihre Fahrsaison gerade mit einer sensationellen Besucherzahl abschloss.

Der FDP-Kreisverband Chemnitz wählte in einzelnen Wahlgängen Felicia Kollinger-Walter für den Wahlkreis 10 (Chemnitz 1), Daniel Tauscher für den Wahlkreis 11 (Chemnitz 2) und Hai Bui für den Wahlkreis 12 (Chemnitz 3). Darüber hinaus wurden die Delegierten für die Landesvertreterversammlung bestimmt, die im Februar kommenden Jahres die Landesliste der FDP Sachsen wählen wird.

Wolfgang Meyer, Kreisvorsitzender der FDP Chemnitz, führt im Anschluss an die Wahlen aus:
“Wir Liberale wollen mit Volldampf zurück in den Sächsischen Landtag, somit war unsere “Wahllokal” – unsere Parkbahn und ihre Leistung – sinnbildlich für unsere Ziele. Heute haben wir den Grundstein für den Wiedereinzug gelegt und Kandidaten, die dafür brennen, gewählt.”

Felicia Kollinger-Walter (51, Betriebswirtin des Handwerks, angestellt als Leiterin Produktmanagement eines Verlagshauses, verheiratet, Politik-Quereinsteigerin und Mutter dreier Kinder) äußerte sich in Nachgang der Wahl wie folgt:
“Ich will, dass Sachsen wieder als das Land der Macher, Erfinder und Ermöglicher wahrgenommen wird. Die Vergangenheit ist nicht zu ändern, aber die Zukunft zu gestalten. Dafür müssen wir den Bürgern als Partei der Freiheit eine realistische Perspektive und Chancen liefern. Generationen übergreifend will ich mich für Sachsen stark machen, besonders für Bildung, Handwerk und Mittelstand. Also machen statt Meckern.”

Daniel Tauscher (33, Immobilienwirt und Vorstandsvorsitzender des FabLab Chemnitz betreibenden Vereins Stadtfabrikanten e.V.) zu seiner Kandidatur:
“In den Zeiten in denen ein Großteil der Einwohner sich weder repräsentiert, gehört oder verstanden fühlt, ist es mein Ziel der daraus resultierenden Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Ich stehe für ein faires und offenes Miteinander, Offenheit gegenüber dem Fortschritt und die Liebe zur Freiheit und Selbstbestimmung.”

Hai Bui (26, Student der Wirtschaftswissenschaften und Landesvorsitzender der Jungen Liberalen in Sachsen) zu seiner Wahl:
“Mir ist die Chancengerechtigkeit ein wichtiges Anliegen. Es muss jeder Mensch, unabhängig des Elternhauses, in die Lage versetzt werden sich frei entfalten und Chancen nutzen zu können. Dafür ist Bildung ein essentieller Bestandteil. Zugleich möchte ich als junger Mensch die Interessen meiner Generation im Landtag nicht nur vertreten wissen, sondern mich selbst dafür einsetzen.”

Bild: v.l.n.r. Daniel Tauscher, Felicia Kollinger-Walter, Hai Bui