FDP-Kreisvorsitzender gegen Baumschnitt in Stadthallenpark

Medieninformationen zu Folge soll nach den bereits erfolgten, teil drastischen Grünschnittmaßnahmen im Stadthallenpark (Park am Roten Turm) in einem weiteren Schritt den Bäumen zu Leibe gerückt werden. Für die Freien Demokraten ist mit solchen Plänen die Grenze der Vernunft überschritten.

Wolfgang Meyer, Kreisvorsitzender der Freien Demokraten in Chemnitz, äußerte sich wie folgt:
„Ich fordere ein Ende der Debatte und wilder Maßnahmen der „Grünpflege“ und stattdessen eine Rückkehr zur Vernunft. Es kann doch nicht angehen, dass wir in Zukunft eine weitere Steinwüste in der City schaffen, um doppeldeutig gesprochen „auf Nummer Sicher zu gehen“.

Der Park gehört den Chemnitzerinnen und Chemnitzer und nicht ein paar Idioten, für die wir unseren Park umpflügen, damit die hier tun und lassen können was sie wollen, jenseits von Recht und Ordnung. Wenn es eines Einsatzes mehr von Polizei und Ordnungsamt bedarf, ist dies weitaus weniger schädlich als eine fragwürdige Grün-Kur – dafür ist es
umso nachhaltiger. Wir verwehren uns gegen weitere Maßnahmen den Park zu stutzen.“