Gehwege Sanieren

Plakatentwurf-thema-weststrasseDieses Plakat hat es zwar nicht bis an die Laternen des Kaßbergs geschafft, ist es aber trotzdem Wert hier präsentiert zu werden. Warum es nicht in Druck gegangen ist, können Sie nachfolgend erfahren.

GEHWEGE SANIEREN

Prof. Dr. Schmalfuß hatte die Ratsanfragen (RA 280/2013 eingereicht am 25.07.2013) an die Stadtverwaltung zum Zustand der Gehwege auf dem Kaßberg bzw. der Weststraße gestellt. Entsprechende Pressemitteilungen und ein hohes Presseecho zu den Stolperfallen haben bewirkt, dass die Schäden auf den Gehwegen der Weststraße nach 9 Monaten im April 2014 nun endlich behoben wurden. 9 Monate Anlaufdauer für eine Arbeit von 3 Tagen ist zwar stark Verbesserungswürdig, nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die Stadtverwaltung die „unverzügliche“ Beseitigung der Schäden angekündigt hatte.

Da die Gehwegsituation auf der Weststraße besonders schlimm war, entschlossen sich Prof. Dr. Andreas Schmalfuß und Julia Kieselstein – Stolze Chemnitzerin, beide kandidieren im Wahlkreis 8 zu dem auch der Kaßberg zählt, Plakate zu dieser Thematik auf der Weststraße zu hängen. Doch bevor die Plakate in Druck gehen sollten, standen die Baumaschinen auf den Gehwegen der Weststraße zwischen Barbarossastraße und Ulmenstraße und beseitigten die Stolperfallen.

Trotzdem besteht weiterhin Handlungsbedarf.

Es kann davon ausgegangen werden, dass derartige Schäden der Gehwege u.a. durch überstehende Granitplatten auf dem übrigen Kaßberg, aber auch im weiteren Stadtgebiet existieren. Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden, denn der nächste Winter, der die Probleme und Gefahr für Fußgänger noch verstärkt, wird kommen