Zusammenlegung des Botanischen Gartens mit Tierpark vorantreiben

JensWeisAufgrund dessen, dass das Tierparkkonzept von der Tagesordnung des Stadtrates genommen wurde, ergibt sich die Möglichkeit einer grundlegenden Überarbeitung. Die FDP-Fraktion brachte im Rahmen ihrer Fraktionserklärung erneut perspektivisch die Zusammenlegung des Botanischen Gartens mit dem Chemnitzer Tierpark ins Gespräch.

Hierzu erklärt Jens Weis (FDP-Oberbürgermeisterkandidat):

„Die FDP-Stadtratsfraktion hatte bereits frühzeitig im Jahr 2011 eine Verlagerung des Botanischen Gartens hin zum Tierpark angeregt.
Der bisherige Standort des Botanischen Gartens ist mehr als ungünstig, eine neue Entgeltordnung für dieses besondere, bislang kostenlose Angebot steht seit Monaten aus. Die Besucherzahlen und die Attraktivität des Tierparks wiederum könnten durch eine Erweiterung der Fläche hin zum Pelzmühlenteich mit der Errichtung eines Botanischen Gartens gesteigert werden. Gleichzeitig würde der Bildungsauftrag im Tierpark besser ausgeschöpft werden. Ein Gesamtkonzept hätte damit eine solide Basis, auf der man aufbauen kann, und Chemnitz endlich die Möglichkeit, neben dem europaweit einzigartigen Vivarium weitere Alleinstellungsmerkmale und ein eigenes Profil herauszuarbeiten und sich dann bspw. namentlich als Zoologischer Garten zu vermarkten anstatt als Tierpark, was ehrlich gesagt nach Provinz klingt.“