Besucherzahlen Museum Gunzenhauser – Debatte über Konzept und Öffnungszeiten unabdingbar

Auf Anfrage der FDP-Stadtratsfraktion teilte die Stadtverwaltung die Besucherzahlen des Museum Gunzenhauser mit.

Hierzu erklärt Jens Weis (FDP-Oberbürgermeisterkandidat):

“Die Attraktivität des Museum Gunzenhauser für Besucher hat, den Zahlen nach zur urteilen, deutlich abgenommen. Im Jahr 2012 wurden nur noch 17.675 Besucher gezählt. Im Jahr davor waren es noch 20.476. Selbst unter Berücksichtigung der Schließzeiten im November 2012, die erstmalig 2012 offenkundig in Folge von Sparzwängen vorgenommen wurden, zeigt sich, dass das Haus seit Eröffnung den erwarteten Besucheransturm nicht generieren kann.

Im Gegenzug zeigt sich anhand der Zahlen der Kunstsammlungen am Theaterplatz, dass herausragende, zeitlich begrenzte Sonderausstellungen ein erhebliches Anziehungspotential haben und man damit durchaus hervorragende Besucherzahlen erreichen kann.

Wenn man es nicht vermag für das Museum Gunzenhauser ähnlich anziehungsfähige Ausstellungen zu schaffen, muss entschieden werden, ob die Öffnungszeiten dem Besucherinteresse nicht besser angepasst werden sollten. Die Zahlen der aktuellen Anfrage der FDP Fraktion, die eine Bezuschussung pro Besucher von knapp 60 EURO belegen, sind haarsträubend und zwingen förmlich zum Handeln.”

Anfrage zum Museum Gunzenhauser:

http://session-bi.stadt-chemnitz.de/ag0050.php?__kagnr=1938