Podiumsdiskussion: Droht ab 2015 eine Verschlechterung im Angebot des Schienenpersonennahverkehrs?

Viele Eisenbahnstrecken in der Region Chemnitz werden ab 2015 als Zusatzbedarf bezeichnet. Grund dafür ist die Teilweise schlechte Frequentierung. Dafür will die Landesregierung keine ausreichenden Finanzmittel zur Verfügung stellen und in deren Folge würde der ZVMS die Leistungen nicht mehr bestellen können. Ein Kahlschlag im Schienenpersonennahverkehr ? Wird der Bus die Bedienung des ländlichen Raumes übernehmen ? In den letzten Jahren ist viel Geld in Brücken, Bahnhöfe und Schieneninfrastruktur geflossen. Wird es in der Region Sachsen, bald viele Investruinen geben ?
Ist dieses Procedere Schwarzmalerei von Rot/Grün ? Wir sollten es mit denen diskutieren, die es besser wissen müssen.

Deshalb laden wir Sie am 31.01.2013 18.00 Uhr zu einem Diskussionsforum in den Chemnitzer Hauptbahnhof ein.
Wir freuen uns

– auf Vertreter der Staatsregierung (Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Herrn Roland Werner /Abteilungsleiter Bernd Sablotny)
– auf Torsten Herbst verkehrspolitischer Sprecher der FDP Fraktion
– auf Artur Stempel Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Sachsen
– auf Lutz Mehlhorn Sprecher der Erzgebirgsbahn
– auf Dr. Harald Neuhaus ZVMS (angefragt)

Wir würden uns freuen auch Sie in unserer Diskussionsrunde begrüßen zu dürfen.