20 Jahre Wilhelm-Külz-Stiftung

Festveranstaltung zum 20jährigen Bestehen der Wilhelm-Külz-Stiftung

Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren wurde die Wilhelm-Külz-Stiftung in Meißen gegründet. Nach 40 Jahren kommunistischer Diktatur befand sich der Osten Deutschlands seinerzeit im Aufbruch. In Sachsen war mit dem Sächsischen Landtag das erste freie Parlament gewählt worden und legte mit dem Sächsischen Stiftungsgesetz, als einem der ersten Gesetzgebungsverfahren überhaupt, den Grundstein für eine vielfältige politische Bildungslandschaft im Freistaat Sachsen.

Auf der Grundlage dieses Gesetzes gründeten namhafte liberale Persönlichkeiten am 13. April 1991 schließlich die Wilhelm-Külz-Stiftung, das liberale Bildungswerk Sachsens. Dieses Ereignis jährt sich 2011 zum zwanzigsten Mal. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, um mit Ihnen gemeinsam den 20. Geburtstag unserer Stiftung zu feiern.

Es freut uns ganz besonders, dass wir dafür den Vorstandsvorsitzenden der Friedrich-Nauman-Stiftung für die Freiheit, Herrn Dr. Wolfgang Gerhardt MdB, gewinnen konnten. Unter dem Titel „Freiheit und Fairness“ wird er sich in seinem Festvortrag unter anderem der dringend notwendigen Reform unseres Sozialstaates widmen.

Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Anlass begrüßen zu dürfen.

Programm:

9.30 Uhr Einlass

10.00 Uhr Begrüßung durch den Verwaltungsratsvorsitzenden Thomas Felsner

Grußwort des Gründungsvorsitzenden Ludwig Martin Rade

Dr. Wolfgang Gerhardt spricht über „Freiheit und Fairness“

Ab ca. 11.30 Uhr folgt ein gemütliches Zusammensein bei Live-Musik.

Einladung | Onlineformular