Anfrage zu Gründerzeitgebäuden in Chemnitz / Sanierung / Förderung / Maßnahmen

Fragesteller: Prof. Dr. Schmalfuß, Andreas (FDP-Fraktion)

Fragetext:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

die Stadt Chemnitz ist geprägt von zahlreichen Gründerzeitgebäuden (Bausubstanz vor 1945). Vor diesem Hintergrund bitte ich um Beantwortung folgender Fragen:

1). Wie viele und welche Gründerzeithäuser (Bausubstanz vor 1945) besitzen einen besonderen stadtbildprägenden Charakter bzw. einen hohen Denkmalswert und sind derzeit in einem unsanierten Zustand und welche Kriterien werden für die jeweilige Definition verwendet?

2). Welche der unter Frage 1 genannten Objekte befinden sich in privaten oder in städtischem Eigentum und auf welche Höhe werden die geschätzten Kosten veranschlagt (bitte nach Objekten aufschlüsseln)?

3). Für welche Objekte sind dringend Sicherungsmaßnahmen notwendig, um einem weiteren Verfall vorzubeugen?

4). Welche Gespräche und Unterstützungsmaßnahmen wurden zusammen mit den privaten Eigentümern der unter Frage 1 genannten Objekte geführt und initiiert?

5). Welche Möglichkeiten für Sicherungsmaßnahmen für die unter Frage 1 genannten Objekte gibt es und wie wurden diese bisher genutzt?

6). Wurde eine Prioritätenliste für die Sicherung der unter Frage 1 genannten Objekte erarbeitet und welche Objekte in welcher Reihenfolge beinhaltet diese, sofern keine Prioritätenliste aufgestellt wurde, aus welchen Gründen erfolgte dies nicht?

7). Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um für die unter Frage 1 genannten Objekte Investoren und Nutzer zu finden?

8). Welche Sicherungsmaßnahmen wurden seitens der Stadtverwaltung bei den unter Frage 1 genannten Objekten in privatem Eigentum seit dem Jahr 2000 durchgeführt und auf welche Höhe beliefen sich die Kosten (bitte aufschlüsseln nach Objekten und Jahr)?

9). In wie vielen Fällen der unter Frage 8 genannten Objekte konnten die von der Stadtverwaltung durchgeführten Kosten der Gebäudesicherung nicht von den Eigentümern beglichen werden?

10). Welche Maßnahmen ergreift die Stadtverwaltung, um die entstandenen Kosten bei den unter Frage 9 genannten Fällen einzufordern?

Datum: 20090909100000