FDP Fraktion verwundert über Vorschlag zur Sitzordnung im neuen Stadtrat

Vor dem Hintergrund der konstituierenden Sitzung des Stadtrates der Stadt Chemnitz informierte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig am vergangen Freitag die Fraktionen über ihre Vorstellung der zukünftigen Sitzordnung. Danach würde die FDP Fraktion mit ihren neun Stadträten komplett in der letzten Reihe sitzen. Wolfgang Meyer, Fraktionsvorsitzender der FDP Fraktion sagt dazu:

„Die Sitzordnung des neuen Stadtrates sollte das Wahlergebnis der letzten Kommunalwahl berücksichtigen. Der bisherige Vorschlag von Frau Ludwig irritiert deshalb etwas. Hat sie etwa Angst vor der erlangten Stärke der FDP und setzt uns deswegen in die letzte Reihe? Wir werden unser Unverständnis darüber bei der Oberbürgermeisterin zur Sprache bringen.

Selbst unter den beengten Platzverhältnissen der Aula der Handwerkerschule ist es möglich, im Sitzplan das Wahlergebnis der Kommunalwahl widerzuspiegeln. Wir schlagen der Oberbürgermeisterin vor, dass seitens der FDP Fraktion mindestens ein, sinnvoller Weise zwei Stadträte in der ersten Reihe Platz finden und die weiteren Fraktionsmitglieder entsprechend in den folgenden Sitzreihen Platz nehmen.“

Datum: 20090727