FDP-Kreisvorstand beschließt Entwurf für Kommunalwahlprogramm 2009

Auf seiner gestrigen Sitzung beschloss der Kreisvorstand der FDP-Chemnitz einstimmig den Entwurf des Kommunalwahlprogramms 2009. Der FDP-Kreisvorstand wird diesen Entwurf am 4. April 2009 auf einer Wahlkreiskonferenz den Mitgliederinnen und Mitgliedern zur Abstimmung stellen. An diesem Tag werden auch die Kandidaten für die Kommunalwahl
gewählt. Hierzu erklärte Prof. Dr. Andreas Schmalfuß (42), Kreisvorsitzender der FDP Chemnitz:

„Wir sind die Ersten, die für die Kommunalwahl am 7. Juni ein umfassendes Programm vorlegen. Unser Augenmerk richtet sich insbesondere auf die Themen Bildung, Stadtumbau und bürgerschaftliches Engagement.

Als FDP Chemnitz wollen wir ein starkes Chemnitz in einem starken Freistaat Sachsen. Wir wollen Entscheidungen mit den Bürgern gemeinsam treffen. Wir wollen eine Kommunalpolitik, die das Engagement der Bürger würdigt und sie nicht mit Abgaben und Gebühren erdrückt. Und wir wollen eine Stadt, die für alle Generationen attraktiv ist.“

Auf insgesamt 23 Seiten stellen die Liberalen ihre Ziele für die Zukunft unserer Stadt vor. Bereits auf der ersten Seite geben sie sich kämpferisch. Sie lassen keinen Zweifel daran, dass Chemnitz eine größere Rolle in Sachsen spielen muss. Im Entwurf heißt es dazu: „Wir wollen eine Stadt, die selbstbewusst ihre Interessen in Sachsen vertritt und die eine Vorbildwirkung für andere Kommunen entfaltet.“

Eduard Jenke
Pressesprecher
FDP Chemnitz

Datum: 20090311