Anfrage zur Metropolregion Sachsendreieck, Geschäfststelle Chemnitz, Marketingmaßnahmen

Fragesteller: Meyer, Wolfgang (FDP Fraktion)

Fragetext:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

im Zusammenhang mit der Übernahme der Geschäftsstelle der Metropolregion Sachsendreieck ergeben sich für mich folgende Fragen.

1. Welche Aktivitäten seitens der Stadt Chemnitz ergaben sich aus der Übernahme der Geschäftsstelle bzw. welchen Nutzen misst die Verwaltung dem Sitz der Geschäftsstelle vor Ort bei?

2. Welche gemeinsamen Aktivitäten (alle Mitglieder) sind geplant und darstellbar?

3. Ist geplant, ähnlich wie am Beispiel der Metropolregion Nürnberg, an ausgewählten touristischen Hinweistafeln auf Autobahnen innerhalb des Gebietes der Metropolregion Hinweisschilder anzubringen?

4. Inwieweit wurde die Empfehlung aus der Auftaktkonferenz (15.11.2007), „die AG Marketing müsse ihre Arbeit wieder aufnehmen; ein innovatives und wirksames Marketingkonzept entwickelt werden“ bereits umgesetzt bzw. erste Schritte angestrengt?

5. Gibt es bereits, wie in der Konferenz angeregt, Kooperationen in diesem Bereich mit der TU Chemnitz?

6. Wann wird es eine englische Version der Seite „region-sachsendreieck.de“ geben bzw. ist eine Überarbeitung im Zuge der empfohlenen Entwicklung des Marketingkonzeptes vorgesehen? (Unter dem entsprechenden Link finden sich durchgehend deutsche Inhalte.)

Datum: 20081015100000