FDP diskutiert öffentlich über Zukunft der Städtischen Theater Chemnitz

Der FDP – Kreisverband Chemnitz lädt für nächsten Mittwoch, dem 22. Oktober 2008 um 19:00 Uhr in das Hotel „Sächsischer Hof“ (Brühl 26 in 09111 Chemnitz), alle interessierten Chemnitzerinnen und Chemnitzer recht herzlich zu einem Diskussionsabend zum Thema Zukunft der Städtischen Theater Chemnitz vor dem Hintergrund von Personalentscheidungen und Haushaltszwängen ein.

In den zurückliegenden Wochen sorgte das Thema Städtische Theater Chemnitzer immer wieder für Schlagzeilen. Leider waren dies nicht nur Meldungen über Premieren sondern all zu oft über den Erhalt der Häuser in ihrer jetzigen Form. Vor dem Hintergrund der anstehenden Haushaltsdebatte und der Präsentation des Zukunftskonzeptes möchte die FDP nochmals mit Dr. Bernhard Helmich, Generalintendant der Städtischen Theater Chemnitz, und den Chemnitzerinnen und Chemnitzern über Lösungsansätze diskutieren.

Dr. Dieter Füsslein, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP Fraktion, mahnte in diesem Zusammenhang in der Stadtratssitzung am 15. Oktober an das Niveau der Theater zu erhalten. Aus seiner Sicht ist zukünftig auch zu prüfen in welchem Umfang Gastspiele der Landesbühnen Sachsen den Spielplan der Chemnitzer Häuser anreichern können. Füsslein lobte die Umsetzung der Bildungsoffensive in den Theatern, welche sich in der Resonanz der Ballettsschule und der Schultheaterwochen widerspiegeln. Mittels dieser Angebote könne die Jugend an die Kultur herangeführt werden. Im Hinblick auf den städtischen Zuschuss spricht sich Füsslein für die Festschreibung auf 17,5 Millionen Euro bis 2014 aus. Alle weiteren Kostensteigerung in dieser Zeit, wie beispielsweise Energie, müssten die Häuser bis dahin selbst erwirtschaften.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Liberaler Bürgerstammtisch“ statt.

Datum: 20081022190000

Ort: Hotel „Sächsischer Hof“