Niebel: Mehr Transparenz bei Managergehältern

„Mehr Transparenz“ bei den Gehältern von Managern „wäre schon vernünftig“, findet FDP-Generalsekretär Dirk NIEBEL. Im Interview mit der „Sächsischen Zeitung“ warnte er jedoch vor staatlicher Einmischung in die Lohnfindung, „sowohl was Managergehälter als auch Mindestlöhne betrifft“. Die deutsche Wirtschaft sei selbst gefordert, „ihrer Verantwortung für das Binnengefüge unserer Gesellschaft gerecht zu werden“. Er verwies zudem auf einen liberalen Antrag, in dem die Rechte der Aufsichtsräte und der Aktionärsversammlungen gestärkt werden sollen. Damit wolle man „verhindern, dass ehemalige Vorstandsvorsitzende nahtlos Aufsichtsratsvorsitzende des eigenen Unternehmens werden“.

Mehr Infos und das gesamte Interview unter: http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=1687345

Datum: 20071211