Umgang mit Ratsanfragen – Digitalisierung der Beantwortung

Fragesteller: Meyer, Wolfgang (FDP Fraktion)

Fragetext:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
im Zusammenhang mit der Anfrage s-187-2007 (CDU Fraktion) und deren Beantwortung bitte ich Sie um die Beantwortung folgender Fragen;

1.) Besteht die dringliche/ dingliche Notwendigkeit im Hinblick auf Ratsanfragen/ Beantwortungen, dass diese in gedruckter Form auszureichen sind?

2.) Ist es möglich die von Stadträtinnen und Stadträten gestellten Anfragen und deren Beantwortungen zu digitalisieren und in einem geschützten Format (bspw. PDF*) auf dem Server der Stadtverwaltung (bspw. an selber Stelle wie die Übersicht) abzulegen.

* Dabei sollte eine Form gewählt werden, in der diese Dokumente auf ihren Inhalt hin durchsucht werden können. Das nachträgliche Scannen der ausgereichten Dokumente würde dies in aller Regel nicht ermöglichen. Ziel ist es dabei, dass durch Suchfunktionen ggf. versehentlich zu einem Sachverhalt doppelt gestellte Anfragen vermieden werden.

Datum: 20070718000000