FDP Fraktion hinterfragt Ampelregelung am Unfallschwerpunkt Bahnhofstraße- Augustusburger Straße

Die FDP Fraktion im Chemnitzer Stadtrat hat im Rahmen der letzten Ratssitzung eine Anfrage gestellt, inwieweit bzw. mit welchen Mitteln die Verwaltung vorsieht den Unfallschwerpunkt für Linksabbieger an der Bahnhofstraße in die Augustusburger Straße zu entschärfen. „Wir hoffen natürlich nicht nur auf eine Antwort auf unsere Anfrage, sondern durch unsere Anregung auch auf eine baldige Lösung, etwa in Form einer separaten Linksabbiegerschaltung. Es ist aus unserer Sicht nicht zuletzt auch eine Pflicht der Verwaltung hier etwas zu tun.“ so der FDP Fraktionsvorsitzende, Wolfgang Meyer.

„Der Kreuzungsbereich ist für Autofahrer, die von der Bahnhofstraße in die Augustusburger Straße einbiegen wollen, kaum einsehbar. Noch hinzukommt, dass man möglichst schnell die Kreuzung passieren will, um nicht den Rot-Blitzer der Kreuzung auszulösen. Durch eine separate Linksabbiegerregelung wie auf von der Augustusburger Straße auf die Bahnhofstraße stadtwärts, könnte man aus unserer Sicht die Unfallgefahr wesentlich eindämmen.“ so Meyer abschließend.

Eduard Jenke
Pressesprecher
FDP Chemnitz

Tel. 0371 / 590 5690
Fax. 0371 / 590 5692

Datum: 20060921