Archiv für den Monat: März 2006

Chemnitzer selbst sind beste Tourismusmanager und Wirtschaftsförderer

Sowohl der FDP Kreisvorsitzender Wolfgang Lesch als auch der FDP
Fraktionsvorsitzende Wolfgang Meyer waren sich nach bekannt werden des
Weggangs des CMT-Chefs und obersten Tourismusmanagers Dr. Franz Muigg einig, „Die besten Förderer, sowohl für die Wirtschaft als auch den Tourismus in der Region, sind die Chemnitzerinnen und Chemnitzer selbst.“ Gemeint sei damit, dass durch ein positives Fürsprechen wo immer man sei, über die Stadt das beste Image vermittelt werden könne. „Während alle rufen „Du bist Deutschland“ sollten wir Chemnitzer entgegensetzen „Und Ich bin Chemnitz““ so Lesch in Anspielung auf deutschlandweite Initiative Du-bist-Deutschland und die Chemnitzer Idee Ich-bin-Chemnitz.de.

Im Hinblick auf die, seitens des Stadt genannte, umgehende Neubesetzung der
Stelle hoffen und wollen sich Lesch und Meyer dafür einsetzen, dass der Posten zukünftig durch einen Chemnitzer besetzt wird. „Wofür unser Chemnitz steht und welche Reize und Vorteile es hat, kann man sich vielleicht anlesen. Um Chemnitz jedoch wirklich vermarkten zu können muss man hier leben und „gelebt haben“. Meiner Meinung nach ist dies nur einem Hiesigen möglich.“ so Lesch abschließend.

Eduard Jenke
FDP Chemnitz
Pressesprecher

Datum: 20060330

Diskussionsstammtisch mit FDP-Stadträten und FDP-Ortsverband Ost

Die Stadträte der FDP und der FDP-Ortsverband Chemnitz Ost laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 10. April 2006 um 19 Uhr in die Eck-Kneipe „pub a la pub“ (Zietenstraße 104, Ecke Heinrich-Schütz-Straße) ein.

In ungezwungener Atmosphäre wird den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben, mit den Stadträten der FDP sowie den Mitgliederinnen und Mitgliedern des Ortsverbandes Ost ins Gespräch zu kommen. Anhand von kommunalen Themenschwerpunkten, wie den Stadtentwicklungskonzepten und Infrastrukturmaßnahmen (Neugestaltung Sonnenberg, Bebauung ehemaliges Kasernengelände Heinrich-Schütz-Straße, Innenstadtbebauung, Offenlegung der Chemnitz, Stadtrückbaukonzepte) sollen den Bürgerinnen und Bürgern die bisherigen Ideen der Stadt Chemnitz vorgestellt werden.

Datum: 20060410190000

Ort: Eck-Kneipe „pub a la pub“ Zietenstraße 104, Ecke Heinrich-Schütz-Straße, Chemnitz /Sonnenberg

26. Landesparteitag der FDP Sachsen in Bad Düben

Tagesordnung

10.00 Uhr Eröffnung des Landesparteitages und Begrüßung durch den Generalsekretär Torsten Herbst

10.10 Uhr Bericht der Wahlprüfungskommission

10.15 Uhr Wahl des Präsidiums, Feststellung der Tagesordnung, Wahl der Zähl- und Antragskommission

10.25 Uhr Grußworte
– Carsten Pommer, Kreisvorsitzender der FDP Delitzsch
– Peter Blechschmidt, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion Delitzsch

10.35 Uhr Rede von Holger Zastrow, Landesvorsitzender der FDP Sachsen

11.15 Uhr Bericht von Sven Morlok, Landesschatzmeister der FDP Sachsen

11.25 Uhr Aussprache

12.00 Uhr Behandlung von Satzungsänderungsanträgen

12.10 Uhr Grußwort von Peter Schindzielorz, Landesvorsitzender des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Sachsen, zur Kinder- und Familienpolitik

12.25 Uhr Behandlung von Sachanträgen:
– Leitantrag des Landesvorstandes „Kinderland Sachsen – Für einen familienfreundlichen Freistaat“

14.30 Uhr Rede von Dr. Guido Westerwelle, Bundesvorsitzender der FDP

15.00 Uhr Fortführung der Behandlung von weiteren Sachanträgen
– zwischen den Antragsberatungen: Ehrung des Sieger-Kreisverbandes im Neumitgliederwettbewerb 2005

15.30 Uhr Schlusswort von Holger Zastrow, Landesvorsitzender der FDP Sachsen

Antragsschluss:
Satzungsänderungen – 10. März 2006
Sachanträge – 17. März 2006

Datum: 20060408100000

Ort: Tagungsort:
Heide Spa
Bitterfelder Straße 42
04849 Bad Düben
Tel.: 03 42 43 / 336 – 0
Fax: 03 42 43 / 336 – 44
Internet: www.heide-spa.de

Anfahrt:
PKW: A 14 Nossen – Halle, Abfahrt Leipzig-Mitte über B2
Bus und Bahn: Buslinie 196 ab Leipzig, Ha

FDP Kreisvorsitzender empört über Umgang mit Bürgeranliegen im Stadtrat

Wolfgang Lesch, Kreisvorsitzender der FDP Chemnitz, zeigte sich
nach bekannt werden der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung am 5.
April empört, dass der interfraktionelle Antrag der FDP- Fraktion nicht
aufgenommen wurde.
Der Antrag behandelt den Sachverhalt der Abwasserbeseitigung in
Einzugsgebiet Glösa / Kohlung. Die bestehende und durch den Antrag zu
änderende Beschlussfassung sieht vor, dass die Grundstücke durch eine
Druckentwässerungssystem an das Abwasserkonzept angeschlossen werden soll.
Dies ist nach Ansicht der Bürger und der Fraktionen mit unverhältnismäßig
hohen Kosten bei den Anschließern – den Bürgern – verbunden.

„Ich sehe es fast als Hinhalte- Taktik der Verwaltung und des scheidenden
Oberbürgermeisters, was hier geschieht. Indem sich eine Entscheidung des
Stadtrates durch die Nichtansetzung immer weiter hinauszögert, werden vor
Ort in Glösa Tatsachen geschaffen, die unter Umständen den Beschlussantrag
hinfällig machen.“ so Lesch.

Die einreichenden Fraktionen waren noch vor der letzten Ratssitzung im
März optimistisch, dass nach einer Reihe von Gesprächen mit den
Betroffenen nun eine Lösung herbeigeführt werden könne. „Die Fraktionen
haben nach besten Gewissen die Fristen und Formalien eingehalten, einzig
und allein die Verwaltungsspitze agiert gegen die Bürger. Ich bin
enttäuscht“ so Lesch abschließend.

Eduard Jenke
FDP Chemnitz
Pressesprecher

Tel. 0371 / 590 5690
Fax. 0371 / 590 5692

Datum: 20060328

Diskussionsforum zu betrieblichen Arbeitsbündnissen

Beim Diskussionsforum „Betriebliche Bündnisse“ der Liberalen Arbeitnehmer Sachsen soll die Frage diskutiert werden:
Was können Betriebs- und Personalräte leisten und was nicht?

Zu Gast wird der FDP-Bundestagsabgeordnete Jörg Rohde, Mitglied des Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales, sein.

Datum: 20060401100000

Ort: Chemnitz
Adelsberger Parkhotel Hoyer
Wilhelm-Busch-Str. 61
09127 Chemnitz / Adelsberg (direkt an der B 169)

Podiumsdiskussion: Mitarbeiterbeteiligungen und Kombi-/Mindestlohn

Die Liberalen Arbeitnehmer Sachsen laden zur Podiumsdiskussion „Wie sinnvoll ist ein Kombilohn? Mitarbeiterbeteiligungen, inspiriert das Mitarbeiter zu mehr Leistung? Saisonkurzarbeitergeld Renner oder (Ver)-Renner?“ ein.

Zu Gast werden u. a. der FDP-Bundestagsabgeordnete Jörg Rohde, Mitglied des Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales, und Hans Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der IHK Südwestsachsen, sein.

Datum: 20060331190000

Ort: Chemnitz,
Adelsberger Parkhotel Hoyer
Wilhelm-Busch-Str. 61
09127 Chemnitz / Adelsberg (direkt an der B 169)

Wechsel Ludwigs wäre kein Verlust für Sachsen und kein Gewinn für Chemnitz

(Dresden/20.03.2006) Zur Kandidatur von Sachsens Wissenschaftsministerin Barbara Ludwig (SPD) für das Amt der Oberbürgermeisterin von Chemnitz erklärt Holger Zastrow, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag:

„Ein Wechsel von Barbara Ludwig wäre kein Verlust für Sachsen und kein Gewinn für Chemnitz. Sie war bisher eine glücklose Ministerin, die keine Spuren in der Landespolitik hinterlassen hat. Dass mit Ludwig nun ein weiteres Kabinettsmitglied die CDU/SPD-Staatsregierung verlassen will, wirft ein bezeichnendes Licht auf den Zustand des Kabinetts Milbradt.“

F.d.R.d.A.
Andreas Novak
Pressesprecher
Tel. 0351/493-4740

Datum: 20060321

3. Sächsischer Landtagsstammtisch

Die Mitglieder der FDP Landtagsfraktion, Dr. Andreas Schamlfuss und Kristin Schütz, laden am heutigen Abend zur Diskussion zum Thema:

„Demographische Entwicklung in Sachsen“

ein.

Datum: 20060327180000

Ort: Ort: Hotel Chemnitzer Hof, Theaterplatz 4, 09111 Chemnitz