FDP-Bundesparteitag 2004 in Dresden

Der FDP-Bundesparteitag 2004 findet in Dresden statt. Das beschloss der Bundesvorstand der Freien Demokraten in Berlin. Das Spitzengremium folgte damit einem Antrag der Sachsen-FDP. Vom 5. bis 6. Juni werden in der sächsischen Landeshauptstadt mehr als 1.000 Delegierte, Gäste und Journalisten erwartet. Der Bundesparteitag ist zugleich der erste Großereignis im neuen „Internationalen Congress Center Dresden“, das kurz zuvor eröffnet wird.

Der FDP-Landesvorsitzende Holger Zastrow begrüßte die Entscheidung: „Der Bundesparteitag steht für ein klares politisches Signal. Trotz konkurrierender Landtagswahlen im Saarland, Brandenburg und Thüringen hat sich die Bundes-FDP für Sachsen entschieden. Dies bedeutet eine enorme Unterstützung für unseren Kommunal– und Landtagswahlkampf.“ Zugleich würdige die Bundes-FDP damit auch die erfolgreiche Aufbauarbeit der sächsischen Freidemokraten in den letzten Jahren.

Neben dem politischen Signal sorgt die Großveranstaltung nach den Worten Zastrows für positive wirtschaftliche Effekte in der Region Dresden: „Die mehr als 1.000 Tagungsteilnehmer bringen eine erhebliche Kaufkraft in die Landeshauptstadt. Davon werden die einheimische Hotellerie und Gastronomie profitieren. Der FDP-Bundesparteitag stärkt Dresden als Tourismus- und Kongressstandort“

Quelle: www.fdp-sachsen.de

Datum: 20030923