Ein „Wer will, wer hat noch nicht“ der Bundesregierung

Getreu dem Motto: „Wer will wer hat noch nicht“, besetzt die Rot-Grüne Bundesregierung ihr Personalkarussell neu. Scharping geht, Struck kommt. Da es allerdings bis zur Wahl lediglich noch sechs Wochen sind, werden keine wesentlichen Veränderungen eintreten, zumindest nicht was die Struktur und Ausstattung der Truppe betrifft. Ganz anders sieht dies für den Steuerzahler aus, ihm bleibt als Abschiedsgeschenk der scheidenden Regierung eine Ministerpension mehr, die zu erwirtschaften ist. Dies ist die Achte, wohlgemerkt. Der Wähler wird es am 22. September zu danken wissen. „Wir als FDP sehen in der Art, in der diese Regierungs-Legislatur zu Ende geht, eine Kurzfassung der letzen 4 Jahre, wirtschaftliche Inkompetenz zum Nachteil der Steuerzahler und Schnellschüsse, die ihre Wirkung weit verfehlen, während der Arbeitsmarkt wankt.“ so Wolfgang Lesch

Datum: 20020719